Unser Lagermotto: Feuer, Wasser, Erde, Luft
Bundesleitung presents Bulathema2013!
BuLa_Logo_klein.jpg

Anderthalb Jahre und somit die Hälfte unserer Amtszeit als Bundesleitung sind nun schon ins Land gegangen. Und obwohl es im Moment für die meisten noch etwas fern scheint, laufen die Vorbereitungen für unser Bundeslager 2013 in Kleinhau nicht erst seit gestern.

Und weil die Zeit von nun an rasen wird, freuen wir uns, euch mit dieser Info das Lagermotto präsentieren zu können:  „Feuer Wasser Erde Luft“.

 

Was soll das Thema?

Das Thema ist mit dem Hintergrund entstanden, nach einem Bundeslager mit dem eher kulturell und musisch geprägten Thema „Afrika“ ein Thema zu wählen, welches eine Verbindung zum Naturschutz darstellt. Die vier Elemente sollen dabei nicht unbedingt nur als solche betrachtet werden, sondern vielmehr als Metaphern, die zur heutigen Problematik in allen Bereichen von Politik, Gesellschaft und Umwelt- und somit auch zu unserer eigenen Arbeit innerhalb der DWJ passen.

 

Wir möchten, dass die vier Elemente, wie sie auch in unserem Wald und in jedem gesunden Ökosystem zu finden sind, alle Bereiche, in denen wir uns als Waldläufer und auch persönlich engagieren können, repräsentieren.  Darauf aufbauend möchten wir diese auf und um das Bundeslager erkunden und zugänglich machen.

 

Feuer: Neben dem Bild des Feuers, das uns auf jedem Lager, auf jeder Fahrt begleitet, kann das Feuer auch als Synonym für Energie und unseren Umgang mit Energie verstanden werden.

 

Wasser: Nicht nur im Alltag, auch auf dem Lager und auf Fahrt freuen wir uns über ein sauberes Gewässer zum Schwimmen, als Trinkwasserquelle und als romantisches Erinnerungsbild. Ebenso geht es allen Bewohnern dieses Lebensraumes, vom Lachs bis hin zum Wasserläufer und Otter.  Der Staudamm am Lagerplatz ist ein tolles Beispiel für den nachhaltigen und bewussten Umgang mit der Ressource.

 

Erde: Der Boden, Lebensraum für Würmer, Insekten, Pilze, Mikroben und Bakterien und zur gleichen Zeit Lebensgrundlage für Bäume, Sträucher, Pflanzen und uns. Doch was macht einen gesunden Boden aus? Was genau trägt unsere Waldjugendarbeit zu einem gesunden Boden bei und welchen Einfluss haben Bioprodukte? Diesen Fragen wollen wir nachgehen.

 

Luft: Lebensraum, Luft zum Atmen und Klimawandel. Vor allem letzteres steht  schon seit Jahren wieder in der Diskussion in zahlreichen Gremien. Unser ehrgeiziges aber erklärtes Ziel ist es, durch Baumpflanzungen und Bewusstseinsschaffung ein CO2- neutrales Lager zu gestalten.

 

Zur weiteren Einstimmung auf das Bula soll noch in diesem Jahr ein Fang zum Thema entstehen, der sich mit den verschiedenen Bereichen auseinandersetzt, Tipps, Anregungen, Gespräche und Ideen zur Umsetzung enthält.

 

Und dann heißt es im Sommer 2013- auf nach Kleinhau und umsetzen!